Ungarn im Mai 2018

Im Team mit 5 Personen (Xander, Ivonne, Rilona, Rita und Richard) reisen wir nach Ungarn und werden uns in Janoshalma und in Budapest aufhalten.
Am Flughafen angekommen holt uns Georg Bayer, der Leiter vom Agape Zentrum in Janoshalma ab. Mit dem Bus der Mission werden wir die nächsten Tage unterwegs sein.

Nach dem guten ungarischen Mittagessen und einer angemessenen Ruhezeit machen wir uns schon auf, zum ersten Ziel, das Thermalbad im 20 km entfernten Kiskunhalas.

Das war gut und genug für den ersten, den Anreisetag. Morgen ist Samstag, wir wollen uns Zeit zum Bibellesen und Gespräch nehmen. Am Nachmittag ist Hausgemeindetreffen in einer Roma- Familie, dafür wollen wir fit sein. Ich spreche über Pfingsten und was es für uns als Gemeinde heute bedeutet. Der Zigeuner- Evangelist Joseph und einige andere freuen sich, mich wiederzusehen und fühlen sich innig verbunden. In den vergangenen Jahren war ich schon zwei bis drei Mal bei ihnen und habe über Jüngerschaft gelehrt.

Am Pfingstsonntag ist Fortsetzung. Wir treffen uns in der Hausgemeinde von Georg und Agi im Missionszentrum, im Freien. Zweiter Teil von Pfingsten: Wir lesen Apg.2 – ich sehe drei Teile darin. Jemand fragt schon beim ersten Teil, was es mit dem Sprachenreden auf sich hat und ob es das heute noch gibt. Eine rege Diskussion wird angestoßen, in der Xander sehr gute Erklärungen abgeben kann.
Außerdem hat Rilona und Selma, das zweitletzte Enkelkind der Bayers Geburtstag – ein wenig Geburtstagsstimmung kommt am späten Nachmittag auf.

Am Montag kommt Ivonne auf die Idee, im Nachbarhof reiten zu gehen, sie hatte sich darauf eingestellt, weil Georg damit Werbung gemacht hat. Leider gibt es heute keine Reitstunde. Kurzentschlossen fährt Georg mit uns nach Hajos, einem Weinkellerdorf der Donauschwaben, die sich vor 250 Jahren hier angesiedelt haben. 1500 Häuser mit Weinkeller in den Weinberg heineingebaut – erstaunlich. Wir finden einen geöffneten und kaufen uns eine Flasche Weiswein – eine gute Unterhaltung mit Donauschwaben folgt, wo wir auch von Jesus sprechen.

Unser nächstes Ziel, am Dienstag ist Baja, an der Donau gelegen. Vorbei an großen Weinfeldern liegt der Ort an der Sugovica, einem halbkreisrunden Zufluss in die Donau. Wir genießen die Stadt, die schönen Bauten und den Fußweg zur Flussmündung – herrlich, danke Jesus.

Am Abend besuchen wir die dritte Hausgemeinde, diesmal wieder in einer Roma-Familie. Der Hausvater ist schon ein paar Jahre gläubig und kann als Vorbild Neubekehrte anleiten. Wir freuen uns über sein Engagement und ermutigen ihn mit Worten in einem guten und intensiven Gespräch. Wir essen Pörkelt (wie unser Gullasch) mit Kartoffeln und selbst gebackenem Brot. Sehr schön war das.

Am Mi. wollen wir wieder ein Themalbad aufsuchen, diesmal in Kiskunmajsa. Es liegt in der Nähe der Puszta. Wir wollen die natürlich auch besuchen und zwar zuerst. Es wird ein interessanter und voller Tag.

Fast jeden Morgen nehmen wir uns Zeit, um gemeinsam in der Bibel zu lesen und darüber zu reden. Reihum schlägt jeder einen Text vor. Das hilft uns sehr und stärkt die Gemeinschaft.
Wir fahren noch einmal an die Donau, besuchen Kolocsa eine alte Bischofstadt, Kunferheto und den See dort und essen Eis und Langos in Kiskunhallas, bevor wir am Do. Morgen am Bahnhof von Georg und Agi Abschied nehmen, Richtung Budapest.

In Budapest wartet ein strammes Sightseeing- Programm auf uns – puuh. Bei heißen Temperaturen schaffen wir das ganz gut und freuen uns auf das schnuckelige Hostel.

Super Team, interessante Sachen zu sehen, gute Begegnung mit drei Hausgemeinden und gute Gruppengespräche. Danke Jesus für diese Zeit in Ungarn. Gerne wieder, vielleicht schon im nächsten Jahr.

~ von risced - 29/05/2018.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: