In Ostdeutschland auf der Suche nach den Wurzeln

Mit Dieter aus der Hausgemeinde Bochum mach ich mich am 18.4. auf die Reise nach Ostdeutschland, um unsere Verwandten aufzusuchen.

 

Wir machen in Berlin Halt, besuchen dort Connie zum Abendessen – sie hat auch Monika, Maximilian und David eingeladen. Es mutet sich an, wie die Gründung einer neuen Hausgemeinde. Alle drei sind einfach unterwegs und wir haben eine großartige Gemeinschaftszeit. Es bedarf noch Gebet und Absprachen.

dav

Am nächsten Morgen fahren wir weiter Richtung Osten und kommen zunächst nach Seelow, wo bekannterweise die letzte Schlacht der NS- Armee 1945 auf den S. Höhen stattfand.

 

Im Museum dort gibt es einiges über diese hässliche Geschichte unseres Landes zu sehen – es wird für uns zu einer Exkursion in das Unterbewußtsein unseres Volkes.

 

Nach einer kleinen Stadtbesichtigung und einem Mittagessen im dortigen Krankenhaus – wo ich im Juni 1953 geboren wurde – setzten wir unsere Fahrt fort nach Frankfurt/ Oder.

 

Angekommen stationieren wir aber in Subotice, in der mit Frankfurt verwachsenen polnischen Stadt auf der anderen Seite der Oder.

 

Die alte Hansestadt Frankfurt ist sehr sehenswert, wir schauen uns die schönsten Plätze an und treffen uns am Abend mit Karl-Heinz, meinem Cousin und seiner Frau Petra im Rathauskeller zum Bier mit Essen.

 

Petra hat uns tag´s drauf zu ihrer Geburtstagsfeier eingeladen, im Garten ihres Hauses.

dav

Am folgenden Tag wollen wir wieder in die Gegend von Seelow fahren, denn dort wohnte der Vater von Dieter in Podelzig und meine Eltern und ich bis zum 4. Lebensjahr in Hackenow. Zwei kleine Dörfer, die wir suchen. Hier mein Cousin Uwe mit Dieter an seinem Haus in Hackenow und unten das Haus meiner Eltern, ein paar Straßen weiter, in dem wir Anfang der 50er Jahre des vergangenen Jahrhunderts als Familie lebten lebten.

 

Nun auf zum dritten Cousin Gerd, der hier noch in der Gegend wohnt, etwa 35 km entfernt, in ländlicher Gegend an der Oder. Er hat auch noch einen alten Trabi, mit dem er Gartenabfälle wegfährt.

 

Am letzten Tag der Reise, den 22.5. machen wir uns wieder auf den Heimweg. Es war eine sehr interessante Zeit hier im Osten, bei unseren alten Verwandten. Kontakte stärken die Freundschaft.

~ von risced - 23/04/2018.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: