Rumänien 2017, von Urmenis nach Timisoara

Zweieinhalb Stunden später kommen wir an der Pensiunea Oana in Urmenis an. Mitten in der „Pampa“, außerhalb des Ortes.  Bei 38 Grad versuchen wir uns für gute 1,5 Std. zu entspannen.

Dann machen wir uns zu Fuß auf den Weg in den ca. 2 km entfernten Hauport, um gläubige Zwillinge im Rollstuhl zu besuchen, die uns letztes Jahr eingeladen hatten. Wir sprechen mit ihnen, beten für sie und ich habe einige prophetische Wort zur Auferbauung und Berufung. Vater und Großmutter sind dabei.

Morgens um 7 Uhr am nächsten Tag fahren wir weiter nach Timisoara, über Cluj Napoca. Ich unterhalte mich mit Emil über das 1000- jährige Reich und merke, dass ein junger Mann neben uns aufmerksam zuhört.  Er versteht unser Englisch und ich beziehe ihn in das Gespräch ein. Es stellt sich heraus, dass er Ungar ist, er sucht nach Gott und liest in der Bibel. Ausführlich erklären wir ihm das Evangelium – er tut Buße und nimmt Jesus als seinen Herrn an. Die Unterhaltung geht weiter und es ist dran für ihn auch um die Erfüllung im Heiligen Geist zu beten. Kurz danach muss er aussteigen. Halleluja, so ein wunderbares Geschehen – wir wussten gar nicht recht, wie uns geschah.

Auf dem Weg von Cluj nach Timisoara steigt ein junger Rumäne zu und setzt sich neben mich – es ist sehr eng und wir sind total verschwitzt. Ich bitte ihn für mich das Hostel in Timisoara anzurufen. Im folgenden Gespräch merke ich, dass er sehr entmutigt ist. Er suchte sein Glück, 2 Jahre in Deutschland, 2 Jahre in Italien und ein halbes Jahr in Frankreich. Nun ist er wieder zu Hause, sehr unglücklich und wird von sein Eltern und seinen Geschwistern, die alle Zeugen Jehovas sind, bearbeitet. Er ist offen, als ich ihm die Freiheit der Kinder Gottes und die frohe Botschaft von Jesus erzähle. Schnell vermittle ich ihn über facebook mit Mihai, den Evangelisten in Farcasa und wir befreunden uns in Facebook – sehr schön.
Auch der Taxifahrer, der uns am nächsten Morgen in Timisoara zum Flughafen bringt ist von Gott vorbereitet. Er betet und sucht Gott, wir können ihm das Evangelium erklären, bevor wir aussteigen.

 

~ von risced - 14/08/2017.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: