Nach Chernivtsi, Ukraine und zurück

Jetzt bin ich wieder in Chisinau heute angekommen. Hinter mir liegen fünf ereignisreiche  Tage in Chernivtsi, im Süden der Ukraine – wenig Gelegenheit fürs Internet und viele Möglichkeiten zum Dienst.Freitag Abend folgten wir einer Einladung in Galinas Hausgemeinde. Sie ist eine Geschäftsfrau mit über 10 Angestellten und einer offenen Wohnung für verschiedene Leute. Viele von ihnen kommen aus sozial schwachem Hintergrund, einige wohnen sogar in ihrem großen Hochhausappartment, darunter ein ganz junges Ehepaar mit Baby. Nach dem Essen entwickelte sich eine Diskussion über Pro und Kontra Hausgemeinde.

Der nächste Tag war Seminartag bei Familie Roslyakov und Hausgemeinde. Von 10 bis 16 Uhr ging es um das Thema „Die Gemeinde der Endzeit“ – ein Trainingscenter“. Ich hatte eine Vision dazu, die ich als Grundlage nahm. Gefragt ist ganze Hingabe, der Ruf zur Jüngerschaft, Zurüstung der Heiligen etc.- Dann, am Sonntag in der großen Versammlung predigte ich über „Das ungeteilte Herz“ und konnte ein Menge von Leuten „herausrufen“.

Am Montag ging es dann zurück nach Moldawien, mit Halt und Übernachtung in Balti einer Großstadt, wo wir Igor trafen, einen Hausgemeindeleiter, um uns besser kennenzulernen und eine Konferenz anzupeilen. 30 km davon entfernt wohn Mihail mit seiner Hausgemeinde den/ die wir besuchten und dort übernachteten. In der Gebetszeit bestätigte M.`s Frau meine Vision durch eine ähnliche Vision ihrerseits – übrigens für ganz Europa. Um 6 Uhr morgens ging`s dann wieder nach Chisinau.

 

 

~ von risced - 10/05/2016.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: