Rumänientour 2015,10

Gestern abend, der dritte Einsatz in der Zigeunersiedlung. Etwa 50 Familien wohnen auf der anderen Seite des Flusses in Sabscha, etwa 10 km von Farcasa entfernt. Zuerst schauen wir uns bei einer Großfamilie um (4 Häuser mit Geschwistern) und besichtigen ihre Aufbauarbeit und den Hühnerstall.

DSC_0234DSC_0233

Danach treffen wir uns wieder im Wohnzimmer einer anderen Familie, das groß genug ist, dass viele kommen können. Auch viele Kinder sind dabei.

DSC_0236DSC_0238

Weit geöffnete Augen und offene Herzen. Diese Zigeuner sind total offen für Gott, für Jesus, es ist fantastisch. Man spürt ihren Hunger, dies ist eine Zeit der Ernte. Doch ein langer Weg liegt vor ihnen – eine Wüste! Ich fordere sie auf genug Wasser (Jesus) mitzunehmen, denn ohne Ihn werden sie verdursten und sterben in der Wüste und kommen nicht ins verheißene Land.

~ von risced - 21/08/2015.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: