Auf den Spuren des Jan Hus

Um 16 Uhr treffen wir uns am Hotel Graf Zeppelin, in der Nähe vom Stefansplatz, und gehen dann zur ersten von 4 Stationen, dem Hus Haus. Vermutlich hat er dort während in der ersten Zeit seines Aufenthaltes in Konstanz gelebt und ist dort auch mit Hieronimus von Prag zusammengetroffen.

13

DSC01036  DSC01038

DSC01039

Die zweite Station von Jan Hus ist das Konzilgebäude am Hafen. Dort trug er zuerst sein Anliegen der Reformation der Kirche vor. Man hörte ihn an, und reagierte negativ – er wurde festgenommen und ins Gefängnis gebracht. (Näheres nachzulesen in Wikipedia)

kgeb.KoBild: Joachim Schäfer – Ökumenisches Heiligenlexikon

Dann die dritte Station, die Münsterkirche, wo er noch einmal angehört wurde, und abschwören sollte. Das tat er nicht und dann verurteilte man ihn dort in der Kirche. Sein Priestergewandt wurde ihm abgenommen, ein Ketzergewandt bekam er übergeworfen und eine Ketzermütze aufgesetzt.

IMG-20150705-WA0009IMG_20150705_192001

Die letzte und vierte Station, ist der Hussenstein, ein großer Gedenkstein. Dort wurde er dann schließlich auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Ein Märtyrer der Vorreformation.

DSC01060

~ von risced - 14/07/2015.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: