Wieder mal auf Rundreise – Rumänien, Ukraine, Moldawien u. zurück

Mit Wizz- Air nach Budapest und gleich weiter mit dem Zug nach Cluj Napoca. Dann muss ich in der Nähe vom Bahnhof in einem Hostel übernachten, weil mein Anschlusszug erst am nächsten Morgen nach Vatra Dorna (Südbukowina im Norden von Rumänien) fährt.

Ich lande gut in Budapest – allerdings, das wusste ich nicht, auf dem neuen Flughafen. Als ich in der Ankunftshalle bin, kenne ich mich gar nicht mehr aus, finde mich aber dann doch gut zurecht und komme mit Bus und Metro rechtzeitig am Bahnhof (Keleti Pu) an.

Unterwegs im Korona Express, dem ungarisch-rumänischen Intercity-Zug, von 5 Uhr nachmittags bis morgens um 2 Uhr.  Es sind nur 350 km, aber er braucht 9 Stunden, weil er streckenweise sehr langsam fährt und lange Aufenthalte hat.

Ich bin die ganz Zeit zusammen  mit zwei  Männern mittleren Alters, die  dieselbe Strecke wie ich fahren. Der eine heißt Torok, ein ungarischer Rumäne, der in Cluj Napoca wohnt und der andere ist   Firu aus Oradea, eine  Rumäne. Das Besondere an den beiden ist, dass sie taubstumm sind.

Es gelingt mir nach einigen Stunden mich ganz gut mit ihnen zu unterhalten. Dabei stellt sich raus, dass beide „christlich“ sind,  und Kontakt zu Gemeinden haben. Der eine, der Ungar ist ein glühender Jünger Jesu, der begeisternd von seinem Herrn spricht, der rumänische Taubstumme aber hat vor einiger Zeit Gott den Rücken gekehrt, weil er in seinen Gedanken starke Zweifel zugelassen hat. Zusammen versuchen wir, der Ungar und ich, den Rumänen wieder Jesus näher zu bringen.

In Cluj habe ich schon zuhause im Internet ein günstiges Hostel ausfindig gemacht, wo ich übernachten kann, nur 5 Stunden, denn um 7 Uhr fährt mein Bus, weiter nach Vatra Dorna.

Gut angekommen in Vatra Dorna treffe ich gleich S. K,, dem Vorstand der Bukowinafreunde. Er geht mit mir in die Stadt und zeigt mir einiges.

Morgen wollen wir bei der Kath. Kirche und in einem Nachbarort nach der Geburt (Ort, Zeit) meines Ur-Ur-Großvaters forschen. Hier ein Schnappschuss mit einer Sängerin in rumänischer Tracht.

~ von risced - 13/08/2012.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: