Moldawien Mai 2012, 4

Heute kommt unser großer Ausflug in den Distrikt Orhei, nördlich von Chisinau. Dort besichtigen wir zuerst das Camp von Emil in Porheben und fahren dann zum größten Fluss Moldawiens, dem Nistru.

 

 

 

 

 

 

Am Fluss, etwa 30 km entfernt  in Tipova, auf dem Klostergelände führt der Weg zum Fluss hinunter.

    

Der Abschluss des schönen Tages war ein Besuch bei Galina in Ivancea, in ihrem Hause trifft sich jeden Sonntag eine Hausgemeinde. Galina ist vereheiratet mit dem ÖLsterreicher Gerhard, der sich zur Zeit in seinem Heimatland aufhält. Über Skype haben wir ihn zu unserem Treffen „zugeschaltet“.

Gestern hatten wir den ganzen Tag Zeit für Sightseeing und Enspannung. Wir haben zwei große Kirchen und den Hauptmarkt besichtigt. Hier die rumänisch- orthodoxe Kirche (eine Art Dom), die größe in Moldawien:

und hier eine russisch-orthodoxe Kirche mit Kloster:

und der Hauptmarkt:

Ab 19 Uhr abends hatten wir dann den Gebetsteil zugehörig zum Jüngerschaftsseminar  Teil Widerherstellung der Perönlichkeit vom Samstag.

~ von risced - 15/05/2012.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: