Beim Hausgemeindetreff in Extertal

Am gestrigen Sonntag waren wir, meine Frau Rose, Marek und ich in Extertal- Bösingfeld in Ostwestfalen Lippe. Das ist im äußersten Zipfel von NRW, von zwei Seiten eingeschlossen von Niedersachsen.

Zu meiner Überraschung kamen etwa 20 Leute in dem großen Haus der Gastgeber zusammen. Nach dem Abendessen und dem kurzen Liedersingen war ich dran, etwas weiterzugeben. Es sollte kein typisches Hausgemeindethema sein und auch kein Seminarstil, sondern ein offenes Gespräch bei dem ich die entsprechenden Impulse gab. „Wir SIND Gemeinde – wir brauchen nichts tun, um Gemeinde zu sein, oder zu werden“.(Bild http://www.fcg-extertal.e)

Im Folgenden betrachteten wir 1.Kor.1,2.10-13 wo Paulus die Einheit der einen Gemeinde des Ortes hervorhebt: „An die Gemeinde Gottes, die in Korinth ist, den Geheiligten in Christus Jesus, den berufenen Heiligen, samt allen, die an jedem Ort den Namen unseres Herrn Jesus Christus anrufen, ihres und unseres Herrn. … , sondern daß ihr in demselben Sinn und in derselben Meinung völlig zusammengefügt seiet“. Wichtig war uns, dass es nur eine Gemeinde am Ort gibt, und dass die Bibel von einem Netzwerk spricht, von Verbindungen, die ausgebessert und wiederhergestellt werden müssen.

Die Mühle am Schloss Brake in Lemgo oder „Marek der Mühlenbesitzer“. Auf dem Weg nach Extertal fotografiert.

~ von risced - 30/05/2011.

4 Antworten to “Beim Hausgemeindetreff in Extertal”

  1. Genau mit diesem Thema Gemeinde beschäftige ich mich ständig u bete jeden Tag, dass Gott seine Gemeinde wieder herstellt, wie sie in der Bibel von den ersten Christen gegründet wurde. Es gab an den aufgezählten Orten immer nur eine Gemeinde pro Ort und nicht wie heute, tausenderlei Denominationen und jeder wählen kann, wo er hin will. Man sieht vor lauter Denomination gar nicht mehr den Leib Christi.Es könnte so einfach u so herrlich sein, wenn sich in einem Ort alle Christen als den einen Leib zusammenschließen würden und dann mit den Christen in den anderen Orten ab und zu ein wunderbares Lobpreisfest feiern würden. Welch ein Zeugnis wäre das doch vor den Ungläubigen!ich glaube, dass dann die letzte große Erweckung anbrechen würde u der Herr bald kommen würde.

    Gefällt mir

  2. Ich bin mit dem Thema auch noch nicht durch und werde in nächster Zeit noch mehr recherchieren und auch veröffentlichen.
    einfache Gemeinden, Netzwerk und Gemeinde am Ort gehören zusammen. Fragt sich nur, welches die richtigen Schritte sind, um die Gemeinschaft mit den Christen der Konfessionen zu suchen. auf facebook auf der Seite Einfache Gemeinde Leben können wir uns mit Leuten, die ähnlich denken noch mehr austauschen.

    Gefällt mir

  3. Wo zwei oder drei in meinem Namen zusammen sind, da bin ich mitten unter euch. Gemeinde ist dort, wo sich 2 Gläubige treffen. Alles andere sind Vereinszusammenkünfte, wird durch die satzung der jeweiligen Organsation bestimmt. Doch Gläubige an Jesus können frei zusammen kommen, ohne Vorschriften, sondern weil sie sich mögen und in Jesus einfach zusammen gehören.

    Gefällt mir

  4. Ach, Leute, ihr schreibt mir aus dem Herzen!! Ich wohne in Berlin und suche Leute mit denen ich echte Gemeinschaft leben kann. Alles andere ist irgendwie künstlich.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: