Zurueck in Kischinov, Moldavien und bald zu Hause

Nach 8 Std. Fahrt erreichen wir Kischinov. Emil war ein sehr guter Scout fuer mich, ohne ihn haette ich das wohl nicht geschafft, ein Geschenk vom Herrn. Wir erlebten wirklich Gottes Fuehrung, ueberall, wo wir waren. Noch im Bus organisert Emil ein neues Seminar am Samstag in seiner kleinen Gemeinde ueber das Thema Einfache Gemeinde. Immerhin schafft er es auf die Schnelle noch einige Leute zusammenzurufen und ich bin schon wieder fuer 4 Stunden mit Lehren lehren beschaeftigt.

Heute ist es erstmal ruhiger, dann besuchen Marius und ich einen Mann der einen Schlaganfall hatte, bringen ihm ein paar Sachen und beten fuer ihn. Dann gehts zum Busbahnhof, alles fuer die Abfahrt nach Bukarest um 18 Uhr zu organisieren, am naechsten Morgen um 6 Uhr muss ich am Flughafen sein. Wahrend wir das tun nehme ich mir noch die Zeit Marius in seinem Dienst und in in seinem Educational Center, ein Verein, zu beraten. Trotzdem soll ich noch am nachmittag dort predigen / das werd ich auch noch schaffen.

Jetzt müssen wir uns beeilen, denn mein Bus fährt um 18 Uhr am Central Gara ab. Etwa 10 Std. Busfahrt durch die Nacht und eine Wartezeit von 4 Std am Flughafen in Bukarest liegen vor mir – dann der 3 stündige Flug nach Dortmund.

 

Geschafft, ich bin zu Hause in Oberhausen gut angekommen, Rose hat mich abgeholt. Zu Hause ein paar Stunden schlafen. Ich werde in den nächsten Tagen die besten Fotos zu einem Bericht zusammenstellen.

~ von risced - 27/06/2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: